Startseite / CH Regionalpolitk / Beschreibung Sitemap
Startseite 
Die Region 
REV Sarneraatal 
CH Regionalpolitk 
Gesuche 
Projekte 
Veranstaltungen 
Stellungsnahmen 
Links 
Kontakt 
CH-Regionalpolitk 
Beschreibung
Gesetze
 
Die Schweizerische Regionalpolitik


Regionalpolitik ist eine räumlich ausgerichtete Strukturpolitik von Bund und Kantonen zugunsten einer angemessenen Verteilung von Bevölkerung und Wohlstand im gesamten Raum. 
 
Die Regionalpolitik hat besonders in der föderalistischen Schweiz eine lange Tradition:
Bereits in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts wurden Massnahmen zur Verbesserung der Existenzverhältnisse von Bergbauern getroffen. In den 40er Jahren kam die Förderung der Heimarbeit hinzu und seit den 50er Jahren gibt es eine Förderung der Berglandwirtschaft, ergänzt durch einen Bundesfinanzausgleich zur Verminderung der kantonalen Wohlstandsunterschiede. Weitere Unterstützungsmassnahmen folgten in den Bereichen Tourismus sowie Bergwald und Wohnungsverhältnisse.

Die Neue Regionalpolitik NRP

Seit Anfang 2008 gilt die Neue Regionalpolitik (NRP). Auch sie verfolgt in der Zielsetzung die regionale Entwicklung, doch legt sie ihr Augenmerk vermehrt auf Wertschöpfung und Impulsgebungen. Reine Infrastrukturprojekte kommen im Gegensatz zu frührer nicht mehr in den Genuss von NRP-Mitteln.

Folgende 8 Punkte vermitteln einen Einblick, um was es in der Neuen Regionalpolitik NRP geht bzw. welche Kriterien allfällige Projekte zu erfüllen haben, um mit NRP-Mitteln gefördert und unterstützt zu werden:

  1. Beitrag zur regionalen Wertschöpfung
    Wird durch das Projekt die regionale Wertschöpfungskette verlängert?
  2. Exportorientierung
    Zielt das Projekt auf Substitution von Importen und besteht für diese ein entsprechender  Markt?
  3. Innovationsorientierung
    Zielt das Projekt auf die Entwicklung neuer Produkte bzw. Prozesse, die zu einer Erhöhung der wettbewerbsfähigkeit des Betriebs führen und/oder eine Erhöhung der regionalen Wertschöpfung bewirken?
  4. Finanzielle Nachhaltigkeit
    Ist gesichert, dass das Projekt langfristig tragfähig arbeiten und auch ohne weitere öffentliche Fördermittel einen genügend hohen Cashflow erwirtschaften kann?
    Stehen di Eigenmittel zu den öffentlichen Mitteln in einem ausgeglichenen Verhältnis?
  5. Standortqualität
    Leistet das Projekt einen direkten Beitrag zur Förderung der Standortqualität des Wirtschaftsraums?
    Werden durch das Projekt Defizite behoben, die einer wirtschaftlichen Nutzung eines vorhandenen Potenzials entgegenstehen?
  6. Kritische Grösse
    Verfügt das Projekt über die kritische Grösse, zum sich langfristig eigenständig auf dem Markt behaupten zu können?
    Weist der jeweilige markt die kritische Grösse auf, damit die notwendigen Umsätze generiert werden können?
       
  7. Projektmanagement
    Besitzt das Projekt die notwendigen Managementstrukturen, um das Projekt erfolgreich  zu implementieren?
    Ist das Projekt in die vorhandenen Strukturen der Regionalentwicklung in den einzelnen Regionen stark eingebunden?
  8. Impulscharakter
    Besitzt das Projekt einen Impulscharakter für die Region bzw. für den Wirtschaftsraum?
 
 

 
Regionalentwicklungsverband Sarneraatal - Dorfplatz 1, 6060 Sarnen - Tel. 041 661 22 13 - Fax 041 660 90 69 - e-Mail: info@rev-sarneraatal.ch ©2005obwalden.net